© by Elfie Haupt, alle Rechte vorbehalten,Website Gestaltung by G. Berndl, URL: http://www.gdhportal.com

Elfie Haupt

POTSDAM - meine Liebe....

Schon als Kind interessierte ich mich für die brandenburgische Landeshauptstadt mit ihrem reichen historischen Vermächtnis.

Ich träumte davon, Schloss Sanssouci und seinen berühmten Park besuchen zu dürfen....doch bis dahin sollte noch viel Zeit vergehen...

Kurz nach der Wende im Jahr 1989, auf dem Weg zu meiner Freundin nach Berlin, kam ich zum ersten Mal in meinem Leben durch die Stadt meiner Träume und war vom ersten Moment an fasziniert.


Inzwischen war ich schon viele Male dort... die Stadt übt eine immer größer werdende Anziehungskraft auf mich aus.

Im Mai 2007 fuhr ich zum ersten Mal allein mit dem Bus von Spandau nach Potsdam.

Am Rathaus stieg ich aus dem Bus, überquerte die Friedrich-Ebert-Straße und lief die Behlertstraße hinunter in Richtung Neuer Garten.

Die Gotische Bibliothek, den Heiligen See und das Marmorpalais wollte ich für mich ganz allein entdecken...

Schon kurz darauf war ich am Ziel, betrat den Neuen Garten und war wie verzaubert

Es war eine Liebe auf den ersten Blick!


Seit der Geschichte mit Onkel Willi durfte ich erfahren, dass es durchaus Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, die man sich als Mensch nicht erklären kann...

Ein sonderbares Gefühl nahm von mir Besitz und wurde stärker mit jedem Schritt und je weiter ich den Neuen Garten betrat..Ich spürte Wehmut ebenso wie Freude, es war ein Wiedererkennen, ein Gefühl, schon einmal an diesem Ort gewesen zu sein...

Seitdem ist kein Jahr mehr vergangen, ohne dass ich nicht mindestens ein Mal in Potsdam war...


Nicht nur weltbekannte Schlösser wie Sanssouci, Neues Palais, Cecilienhof, oder Babelsberg ziehen mich in ihren Bann, sondern auch weniger bekannte, etwas abseits gelegene, wie das bezaubernde mediterran wirkende Schloss Lindstedt.

Noch viele Kostbarkeiten könnte ich aufzählen, wie z. B. das holländische Viertel, die St. Peter- und Paul-Kirche mit ihrem schlanken Campanile, die wundervolle Nikolai-Kirche, um nur einige zu benennen. Das gärtnerische Kleinod Freundschaftsinsel inmitten der Alten und Neuen Fahrt ist ein absoluter Traum. Potsdam ist im Osten und Süden von der seenartigen Havel umgeben und wird voller Bewunderung "Brandenburgs Venedig" genannt.


Wie es sich anfühlt, einmal vom Turm der St. Nikolaikirche, dem Aussichtsturm der Orangerie oder denen des Belvedere auf dem Pfingstberg, die Blicke über die Stadt schweifen zu lassen, das sollte man schon selbst erlebt haben, um zu verstehen, was ich meine...

Ich bin keine Autorin, die sich ausschließlich dem Schreiben widmen kann, sondern habe vielfältige Aufgaben zu erfüllen und muss das Schreiben auf ein Minimum in meiner Freizeit beschränken.

"Mein" Potsdam allerdings inspiriert mich und so hoffe ich, das Ergebnis eines nicht allzu fernen Tages vorstellen zu können.

Eine Auswahl meiner Potsdam-Fotos finden Sie in der Galerie…